Das grosse Zeitalter der Mosaikkunst in Rom

Keine andere Stadt, nicht einmal Ravenna oder Istanbul, ist so reich an antiken und mittelalterlichen Mosaiken wie Rom, auch ihr Ursprung nicht hier, sondern in Griechenland liegt. Die Zeit der Mosaikkunst beginnt etwa gleichzeitig mit dem Bau der christlichen Basiliken und endet um 1300, als die Freskomalerei an Vorrang gewinnt. Die von uns ausgewählten Kirchen zeigen einige der eindrucksvollsten Beispiele der römischen Mosaikkunst, die uns zugleich in verschiedene Epochen führen: in das 5. Jahrhundert in S. Pudenziana, in das 9. Jahrhundert in S. Prassede und mit dem Mosaik von Jacopo Torriti in S. Maria Maggiore in das späte 13. Jahrhundert.

Rezensionen

Wird empfohlen von: